T3 Racing trennt sich von Simon Reicher

von Stefan Lorse

T3 Racing trennt sich von Simon Reicher
Foto: Stefan Lorse

Kurz vor dem 3. Rennwochenende der ADAC GT Masters auf den Red Bull Ring in Österreich, hat sich T3 Motorsport Rennteam von seinem Fahrer Simon Reicher getrennt. Neuer Partner von Maximilian Paul ist nun William Tregurtha.

Das Team bedauert die Trennung von Simon Reicher. Allerdings kam es zu Unstimmigkeiten zwischen dem Team und der Familie Reicher, nach dem die Ausfälle aus den ersten beiden Rennwochenenden ausgewertet wurden. Diese Differenzen konnten kurzfristig nicht beigelegt werden.

Reichers Nachfolger, der Brite William Tregurtha ist mit 19 Jahren noch recht jung. 2017 konnte er bereits die britische GT 4 Meisterschaft gewinnen. Letztes Jahr bewegte er sich auf der Abschlusstabelle European GT4 auf den zweiten Platz. Jens Feucht, Teamchef von T3 Motorsport: "Wir freuen uns, mit William einen ehrgeizigen und sympathischen Nachwuchsfahrer gefunden zu haben, der die Ambitionen und Ansprüche des Teams T3 Motorsport teilt".

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück