Sieg für Titelverteidiger

von Stefan Lorse

Sieg für Titelverteidiger
Foto: Stefan Lorse

Der zweite Renntag beginnt mit Regen und kalten Temperaturen. Im letzten Training und dem verbundenen Qualifiying zum zweiten Rennen hatten einige Teams Probleme mit den Bedingungen, reihenweise kamen die Autos wieder rein um
sich das Gras aus der Front kratzen zu lassen. Nur Mirko Bortolotti von Grasser Racing Team in seinem Lamborghini Huracan kam mit den Bedingungen am besten zu Recht und holte sich die Pole Position.

Gleich zum Start geht Bortolotti in Führung dicht gefolgt vom schwarzen Porsche von Herberth Motorsport der sich gleich von der 3 auf Position 2 drücken kann. In Kurve 1 legte der Montablast Land Audi mit Dries Vanthoor an Bord einen kurzen Slide hin als er vom Audi vo HCB-Rutronik Racing Kelvin van der Linve touchiert wird. Kann sich aber fangen. Alle kommen gut durch die erste Kurve. Allerdings dreht sich Florian Spengler im Tece Audi in Kurvenaugang 2.
Ein frontaler Einschlag nach der Schickane durch den T3 Audi führte dann gleich zu Beginn zu einer Saftey Car Phase. In Minute 53:13 gab es dann wieder grüne Flagge, wo Preininger den Druck auf den führenden, Bortolotti, massiv erhöht hat.

Bei Minute 51:16 hat die Rennleitung eine 5 Sekunden Stop und Go Strafe gegen Matteo Cairoli von Kus Team75 Bernhard, da er sich bei der Starformation zu zu weit in der Innenseite der Strecke befunden hat und sich nicht in seiner Startposition befunden hat. Die gleiche Strafe ereilt auch den BWT Mücke Audi mit der Startnummer 25 von Christopher Haase und Jeffrey Schmidt.
Dann musste der Maximilian Hackländer von Aust Motorsport durch technische Probleme abstellen.


Zum Start des Boxenstopp Fensters ist ein Großteil des Mittelfelds in die Box gefahren. Nur die ersten Führungsfahrzeuge bleiben wie zu erwarten war, länger auf der Strecke.
Kurz nach Ihrem Boxenstopp rammt der Montablast Audi den Kus Team75 Bernhard Porsche mit Timo Bernhar an Bord in der Schickane, der dann von der Strecke fliegt und mit dem Heck in den Reifenstapel knallt. Bernhard konnte weiterfahren, allerdings nur bis in die Box. Der Unfallverursacher Max Hofer erhält daraufhin eine Durchfahrtsstrafe.

Kurz vor Ende des Boxenstopp Fensters kommen die führenden Fahrzeuge gleichzeitig in die Box. Allerdings stand der Orange1 Lamborghini von Mirko Bortolotti länger als geplant in der Box, was Renauer im Porsche nutzen konnte um so in der Box die Führung des Rennens zu übernehmen. Der Orange1 landetet nach der Führung und dem Boxenstop auf Platz 9. Auf Platz 2 landete dann der Land Audi mit Ricardo Feller an Bord.
In Minute 16:52 in der Ausfahrt Kurve 2 berühert Feller den Renauer Porsche, was beinahe zu einem Dreher von Renauer geführt hatte. Da beide Autos allerdings nevös, bleibt die Berührung ohne Folgen.
Für Engelhart und Bortolotti ist das Rennen dann in Minute 11 vorbei. Den Engelhart musste noch eine Durchfahrtstrafe antreten, da der Lamborhini zu kurz in der Box stand.

Bis zum Ende des Rennens ist dann nicht mehr viel passiert. Der Precote Herberth Motorsport mit Thomas Preining und Robert Renauer gewinnen das 2. Rennen in Oschersleben vor Veller/Vanthoor im Montaplast by Land-Motorspor Audi und
Ineichen/Perera im Lamborhini Huracan on GRT Grasser.

Kein guter Start in der ADAC GT Masters für Vettel
Foto: Stefan Lorse

Ein Wochenende zum vergessen für Vettel.
Mit einer Druchfahrtsstafe im Rennen 1 gings auch am 2. Renntag ungünstig weiter für Ihn. Mit Start aus der Boxengasse ging es los.
Dann, kurz vor dem Boxenstop Zeitfenster verpasst Vettel den Bremspunkt und man einen Abflug in die Wiese in Kurve 2, kann sich aber fangen und weiterfahren.

Dreher von Vettel nach Berührung durch TECE AUDI
Foto: Stefan Lorse

Beim weiterfahren wir er dann von TECE Audi mit Florian Spengler an der linken Heckseite gerammt und gedreht und stand in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Strecke. Durch eine relative späte Reaktion der Rennleitung, wären die Führungswagen beinahe in Vettel reingefahren. Letztlich konnte sich Vettel wieder in Fahrtrichtung drehen und die gelbe Mannfilter HTP Motorsport Mamba in die Box fahren.

Wertung zweiter Lauf in Oschersleben

1 1 R.Renauer/T.Preining Precote Herberth Motorsport
2 28 R.Feller(J)/D.Vanthoor Montaplast by Land-Motorsport
3 82 R.Ineichen(T)/F.Perera ORANGE1 by GRT Grasser
4 31 P.Niederhauser/K.van der Linde HCB-Rutronik-Racing
5 19 M.Beretta(J)/M.Mapelli ORANGE1 by GRT Grasser
6 14 N.Sylvest(J)/J.Klingmann MRS GT-Racing
7 18 A.de Leener/M.Cairoli KÜS TEAM75 Bernhard
8 47 I.Dontje/M.Götz MANN-FILTER Team HTP
9 11 E.Erhart/P.Kaffer EFP Car Collection by TECE
10 24 M.Ortmann(J)/M.Winkelhock BWT Mücke Motorsport
11 25 J.Schmidt(J)/C.Haase BWT Mücke Motorsport
12 77 M.Pommer/M.Kirchhöfer Callaway Competition
13 13 D.Jahn/S.Barth(T) RWT Racing
14 99 D.Keilwitz/M.Martin PROpeak Performance
15 26 N.Rogivue(J)/S.Mücke BWT Mücke Motorsport
16 7 L.Ludwig/S.Asch HB Racing
17 33 F.Salaquarda/F.Stippler Team ISR
18 69 J.Slooten(T)/L.Luhr Iron Force Racing
19 98 H.De Sadeleer(J)/V.Hasse-Clot(J) PROpeak Performance
20 21 J.Bleekemolen/J.Eriksson Team ZAKSPEED BKK Mobil Oil Racing
21 36 M.Dienst(J)/A.Read(J) Schütz Motorsport
22 12 M.Drudi(J)/F.Spengler EFP Car Collection by TECE
23 29 M.Hofer(J)/C.Mies Montaplast by Land-Motorsport
24 63 C.Engelhart/M.Bortolotti ORANGE1 by GRT Grasser
25 8 D.Marschall(J)/C.Schreiner(J) HCB-Rutronik-Racing
26 48 P.Ellis/F.Vettel(J) MANN-FILTER Team HTP
27 4 W.Triller(T)/A.Hoti(J) Aust Motorsport

Nicht gewertet:
17 T.Bernhard/K.Bachler KÜS TEAM75 Bernhard
3 R.Lips(T)/M.Hackländer Aust Motorsport
71 M.Paul(J)/S.Reicher(J) T3 Motorsport

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück