Reiterberger auf den hinteren Plätzen

von Stefan Lorse

Reiterberger auf den hinteren Plätzen
Foto: Stefan Lorse

Beim ersten Lauf der Superbike WM fuhr der deutsche Fahrer Markus Reiterberger nur auf den hinteren Plätzen mit.
Weder beim Distanzrennen noch dem 10 Runden langen Super-Pole Rennen schaffte es Reiterberger es nicht in die Top 10.
Wenigten ein kleinen Erfolg konnte der deutsche für sich vebuchen. Er konnte sich im zweiten Rennen gegen seinen Teamkollegen Tom Sykes durchsetzen
und fur auf Platz 12.

Aber nicht nur Reiterberger war enttäucht auch Weltmeister Jonathan Rea konnte seine Form vom Vorjahr nicht in die neue Session mitnehmen.
Auch wenn er auf Platz 2 der Rangliste fuhr, konnte er nicht mit der Ducati von Alvaro Bautista mithalten. Bautista konnte souverän beide
Rennen für sich entscheiden.

Zeichnet sich eine Dominaz von Ducati ab? Das ist nicht sicher, aber neben Bautista war Chaz Davies in mit seiner Maschine in Top Form.
Der Sieger des Laufes auf dem Lausitzring 2017 fuhr mit seiner Panigale V4R in Phillip Island, Australien, Topspeed von 326,3 km/h.

Der aktuelle Punktestand der WorldSBK finden Sie hier.

 

Zurück

Rennkalender 2019

Formel 1 - Bahrain GP
MotoGP - American GP
Superbike WSBK - Niederlande
Formel 1 - China GP
ADAC GT Masters - Motorsport Arena Oschersleben
Formel 1 - Aserbaidschan GP

Aktuelles