Reisbrennen 2019

von Stefan Lorse

Reisbrennen 2019^

Einmal im Jahr treffen sich anfang August Autofreunde japanischer Fabrikate zum wohl größten Treffen dieser Art in Europa, auf dem Lausitzring. Auch wenn der Event offiziell 3 Tage dauert, beginnt dieser für die meisten Besucher bereits am Donnerstag Nachmittag. Der Anreisetag wird traditionell dafür genutzt um vom Donnerstag auf Freitag vor den Toren des Dekra Lausitzrings zu Campen und zu Feiern.

Wie gewohnt bietet der Event für Tagesbesucher und Camper, Show and Shine Events, Timeattack Racing, Händler- und Fressmeile, Viertelmeile Rennen auf der Start-Ziel Geraden, Sexy Carwash und eine Driftveranstaltung die von den Fahrern von Drift United ausgetragen wird. Zum einen werden im Fahrerlager, in einem abgesperrten Bereich, die Reifen zerstört. Zum anderen Treten die Fahrer im Turn 1 des Lausitzrings im Driftbattle gegeneinander an. Ein Highlight dabei war das Donut drehen der Driftboliden um mutige Gridgirls auf der Start-Ziel Geraden.

Für die meisten Besucher des Events allerdings wohl einfach das riesige Meet and Greet unter Gleichgesinnten. Das Austauschen von Meinungen und fachsimpeln über Ihre Autos. Ein friedliches JDM Happening, was die Veranstaltung selbst zur Nebensache macht.

Den die Veranstaltung driftet leider immer mehr ins 0815 ab. Jedes Jahr das gleiche. Keine neuen Highlights und teilweise Probleme im Sicherheitskonzept lassen das Reisbrennen erkranken. Den meisten Fans ist es zwar egal. Wir als Medienvertreter fällt uns der Trend halt auf. Wir wollen was neues. Mehr Abwechslung. Das macht sich auch in den Fotos bemerkbar. Nicht nur bei uns sondern auch bei den Kollegen sieht man, das es nicht mehr viel zu fotografieren gibt, da alles schon mal da war. Schade den gerade auf dem Lausitzring bietet ein solcher Event mehr Potential.

Großer Trend dieses Jahr. Videos und Racedrohnen. Wahnsinn was da im Social-Media abgeht. Gerade das Feld Racedrohnen gibt es schon einige coole Videos zu sehen. Da kommt in Zukunft seitens von Speedemotions vielleicht auch etwas. Wir werden sehen.

Wir werden sicherlich nächstes Jahr wieder dabei sein, in der Hoffung ein paar neue Ideen, auf dem größten Tuningevent Europas, zu finden.

Alle Fotos können auf Anfrage in voller Auflösung und voller Qualität käuflich erworben werden.

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück