GT Masters Wochenende in Most

von Stefan Lorse

GT Masters Wochenende in Most
Foto: Stefan Lorse

Auf dem fahrerisch anspruchsvollen Kurs macht die Konkurrenz Jagd auf Vorjahreschampion Robert Renauer und seinen neuen Teamkollegen Thomas Preining im Precote Herberth Motorsport Porsche, die als Tabellenführer nach Tschechien reisen. Die beiden Rennen dort starten später als gewohnt: Samstag und Sonntag überträgt SPORT1 die Rennen jeweils live und in voller Länge ab 14.45 Uhr. Außerdem sind sie online im Livestream auf sport1.de, adac.de/motorsport und youtube.com/adac zu sehen.

Gute Erinnerungen an die letztjährige Most-Premiere haben die Corvette-Piloten Markus Pommer (28/Neckarsulm) und Marvin Kirchhöfer (25/Luzern, beide Callaway Competition), die beim Auftakt in Oschersleben das Samstagsrennen gewannen. Pommer siegte auf dem tschechischen Kurs im vergangenen Jahr am Sonntag - damals noch zusammen mit Maximilian Götz im Mercedes-AMG. Sein diesjähriger Partner Kirchhöfer wurde in der Corvette C7 GT3-R zwei Mal Zweiter. "Die Voraussetzungen für vordere Platzierungen sind da", so Pommer zuversichtlich. "Das Auto sollte auf der Strecke gut liegen. Ich bin zwar dort in der Corvette noch nicht gefahren, aber sie war im vergangenen Jahr vorn dabei. Und ich kenne die Strecke ja auch gut. Vor allem der zweite Sektor macht sehr viel Spaß, denn er ist schnell und flüssig." Als Kandidaten für Topplatzierungen sieht der Neckarsulmer vor allem die Mercedes-AMG GT3: "Ich weiß aus dem Vorjahr, wie stark das Auto dort ist. Die Streckencharakteristik sollte den Mercedes-AMG entgegenkommen."

Einen Heimvorteil erhofft sich in Most dagegen das Team ISR, die einzige tschechische Mannschaft im ADAC GT Masters. Der Sitz des Rennstalls liegt südöstlich von Prag in Cestlice und damit nur rund 100 Kilometer von der Rennstrecke entfernt. "Ich freue mich auf das Heimspiel", sagt Filip Salaquarda (35/CZ), der sich den Audi R8 LMS mit Frank Stippler (44/Bad Münstereifel) teilt und zusammen mit dem Deutschen 2018 auf dem Nürburgring einen Sieg einfuhr. "Das Rennen ist für unser Team und unsere Partner sehr wichtig. Natürlich hat man beim Heimrennen mehr Druck, aber auf der anderen Seite ist es auch die Strecke, auf der ich wahrscheinlich die meisten Kilometer gefahren bin. Der Kurs in Most sollte dem Audi entgegenkommen, denn er hat schnelle Kurven. Aber gute Bremsen und viel Traktion sind ebenfalls gefragt. Nachdem wir in Oschersleben beim Test und im Freien Training schnell waren, aber nach unglücklich verlaufenen Qualifyings in den Rennen leer ausgingen, wollen wir jetzt möglichst viele Punkte sammeln."

Zeitplan ADAC GT Masters Most

Freitag: 17.05.2019

09:45 ‐ 10:15 Freies Training 1 ADAC TCR Germany
10:30 ‐ 11:00 Freies Training 1 Spezial Tourenwagen Trophy
11:15 ‐ 12:15 Freies Training 1 ADAC GT Masters
12:20 ‐ 12:50 Freies Training ADAC GT Masters Trophy
13:05 ‐ 13:35 Freies Training 2 ADAC TCR Germany
13:50 ‐ 14:20 Freies Training 2 Spezial Tourenwagen Trophy
14:35 ‐ 15:35 Freies Training Porsche Carrera Cup
15:50 ‐ 16:50 Freies Training 2 ADAC GT Masters
17:05 ‐ 17:30 Zeittraining 1 ADAC TCR Germany
17:35 ‐ 17:45 Zeittraining 2 ADAC TCR Germany

Samstag: 18.05.2019

09:15 ‐ 09:45 Zeittraining 1 Spezial Tourenwagen Trophy
10:00 ‐ 10:30 Zeittraining 1 ADAC GT Masters
10:45 ‐ 11:20 Zeittraining Porsche Carrera Cup
11:45 ‐ 12:15 Rennen 1 ADAC TCR Germany Rahmenserien:
12:25 ‐ 13:05 Pitwalk
13:25 ‐ 13:55 Rennen 1 Spezial Tourenwagen Trophy
14:10 ‐ 14:15 Boxenampel grün ADAC GT Masters
14:15 ‐ 14:35 Präsentation ADAC GT Masters
14:45 ‐ 15:45 Rennen 1 ADAC GT Masters
15:45 ‐ 16:00 Siegerehrung ADAC GT Masters
16:25 ‐ 16:55 Rennen 1 Porsche Carrera Cup
17:15 ‐ 17:45 Meet the Drivers vor der ADAC Hospitality

Samstag: 19.05.2019

09:15 ‐ 09:45 00:30 Zeittraining 2 Spezial Tourenwagen Trophyv 10:00 ‐ 10:30 00:30 Zeittraining 2 ADAC GT Mastersv 10:40 ‐ 11:15 00:35 Pitwalk
11:35 ‐ 12:05 00:30 Rennen 2 ADAC TCR Germany
12:30 ‐ 13:00 00:30 Rennen 2 Spezial Tourenwagen Trophy
13:25 ‐ 13:55 00:30 Rennen 2 Porsche Carrera Cup
14:10 ‐ 14:15 00:05 Boxenampel grün ADAC GT Masters
14:15 ‐ 14:35 00:20 Präsentation ADAC GT Masters
14:45 ‐ 15:45 01:00 Rennen 2 ADAC GT Masters
15:45 ‐ 16:00 00:15 Siegerehrung ADAC GT Masters

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück