Formel 1 Pilot bei den ADAC GT Masters

von Stefan Lorse

Foto: ADAC Motorsport Presse

Formel-1-Star Niko Hülkengerg plant Gaststart beim ADAC GT Masters Renne auf den Nürbugring am 14.-16. August.   Sein Fahrzeug wird dabei ein Lamborghini Huracán GT3 Evo des Teams mcchip-dkr sein.

Nico Hülkenberg freut sich auf den Gaststart: "Das ADAC GT Masters ist eine spannende Serie mit coolen Autos, und ich habe nach knapp acht Monaten Pause richtig Lust, mal wieder ins Lenkrad zu greifen und das Adrenalin zu spüren. Gerade jetzt, wo auch die Formel 1 wieder gestartet ist, juckt es mir schon ziemlich in den Fingern. An alle Köche der Gerüchteküche: Dieser Gaststart ist als kleines spannendes Abenteuer im GT-Sport zu verstehen. Ich freue mich sehr auf die Herausforderung, weiß aber auch, dass wir uns ganz schön strecken werden müssen, um konkurrenzfähig zu sein."

Hülkenberg, der bereitserste Tests im Lamborghini absolvierte,  ist  seit 2010  Formel 1 Fahrer und gewann 2015 die 24h von Le Mans.  Teilen wird sich der ehemalige Förderpilot der ADAC Stiftung Sport den italienischen GT3-Sportwagen mit mcchip-dkr-Geschäftsführer Danny Kubasik, der unter dem Pseudonym "Dieter Schmidtmann" antritt. Mit dem Gaststart im ADAC GT Masters möchte das in Mechernich beheimatete Team weitere Erfahrungen in einer professionellen Motorsportserie sammeln.  

Niko Hülkenberg ist der 13. Fahrer der Formel 1 , der im ADAC GT Masters startet. In der Vergangenheit waren unter anderen Heinz-Harald Frentzen, Karl Wendlinger, Jan Lammers, Mika Salo oder Jaime Alguersuari in der Serie am Start.

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück