Disqualifikation von Manthey Racing

von Stefan Lorse

Disqualifikation von Manthey Racing
Foto: Sebastian Bartl | www.instagram.com/nuerburgringnordschleife

In einer offiziellen Pressemitteilung des Veranstalters des 24. Stunden-Rennens auf dem Nürburgring wurde mitgeteilt, dass der  Zweitplatzierte Porsche #911 von Manthey Racing nachträglich disqualifiziert wurde! Damit wird den Fahrern Earl Bamber, Michael Christensen, Kevin Estre und Laurens Vanthoor den hart erkämpften zweiten Platz des Eifel-Klassiker aberkannt.

Als Grund für die Disqualifikation wurde eine Unregelmäßigkeiten bei der Motorleistung des 911 GT3 R Manthey Porsche angegeben, die bei der routinemäßigen Nachuntersuchung im Anschluss festgestellt wurde. Der Porsche hat die, in der Balance of Performance festgeschriebenen 494 PS inklusive vier Prozent Toleranz, überschritten.

Auch eine zweite Prüfung, die auf Wunsch des Rennteams, mit einer alternativen Messmethode wurde ergab nicht die geforderten Toleranzwerte. Daraufhin wurde das Team Manthey Racing von den Sportkommissaren im schriftlichen Verfahren disqualifiziert.

Manthey Racing hat mittlerweile die Entscheidung akzeptiert.

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück