Es geht wieder los

von Stefan Lorse

Es geht wieder los
Foto: Stefan Lorse

Nach der viel zu langen Winterpause geht es endlich wieder Los. Akkreditierung als Fotograf zu den ADAC GT Masters in Oschersleben. Auch wenn die Saison Ihre Schatten vorraus wirft. Ich hatte mich im Winter dazu entschlossen, diese Seite mit mehr Informationen rund um den Motorsport und dem was mir selber möglich ist, zu versorgen. Ich schreibe nun selber Artikel und fütteres diese mit eigenem Bildmaterial, soweit mir das möglich ist.

Nun geht für mich die Saison auch aktiv als Fotograf wieder los. Bei den ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben kann ich meiner Affinität zum Motorsport fotografisch ausleben. Neue Fahrzeuge neue Strecke und neue Ideen haben dafür gesorgt das ich gleich zu beginn, denk ich zumindest, wieder ein paar cooel Fotos geschossen habe. Gerade die Fotos von den vollverhelmten Mechanikern vom Team IronForce Ringpolice, find ich persönlich am coolsten. Wie sich der Porsche im Visir spiegelt. Genau dafür mach ich das. Auch Oschersleben ist für mich neu. Auch wenn ich vor Jahren schon mal zu der German Speedweek dagewesen bin. Ist es dennoch wieder Neuland für mich, gerade mit Autos. Aber das ist der Reiz. Die Strecke zu erkunden. Neue Perspektiven finden. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, auch wenn das nicht immer gelingt.

Ich hätte die Aktion beinahe abgebrochen, bevor sie angefangen hatte, da es mir an dem Tag gesundheitlich nich so gut ging. Aber als ich in der Boxengasse die Motoren der Boliden hörte und die ersten Fotos geschossen hatte. Hat es meine Lebensgeister wieder erweckt.

Wie gehts weiter? Nun nächstes mögliches Ziel ist Most, dann Sachsenring bei den GT Masters. Weiter versuche ich wieder eine Akkreditierung bei der MOTO GP auf den Sachsenring zu erhalten. Zudem schweben mir Rennberichte von der IDM aufn den Lausitzring vor.
Weiter weiter ich von der DTM und anderen Serien berichten, soweit es mir möglich ist.

Auch technisch möchte ich mich verändern. Ich arbeite mit Primärsystem bereits mit Sony, möchte allerdings auch im Motorsport auf Sony umsteigen. Das ist noch eine finanzielle Hürde. Aber.. ich arbeite daran. Davon erhoffe ich mir noch qualitativ hochwertigere Fotos also schon bisher. Und weniger Kamera gewechsel.

Artikel teilen auf: Facebook Facebook


Zurück